Chronik

Drucken

Seit wann es die alte Gastwirtschaft gibt, ist nicht bekannt. In den Annalen des Ritterguts Weisendorf taucht erstmals anno 1785 ein Engelwirt namens Michael Schmidt auf, der für ein Jahr - vom 1. Mai (Walpurgis) bis 30. April 1786 - Bürgermeister des kleinen Orts wird. Sein Wirtshaus führt der Engelwirt damals noch in einem anderen Gebäude der Hauptstrasse. Es existiert noch immer. Zwar unbewohnt und inzwischen baufällig, traegt das kleine Haus nahe dem Marktplatz heute die Hausnummer 16. Die Wirtschaft heißt anno 1786 noch "Zum Goldenen Engel".

Weiterlesen: Die Geschichte des Gasthauses "Goldner Engel"
 
Drucken

1785

Engelwirt Michael Schmidt wird fuer ein Jahr Bürgermeister in Weisendorf

seit ????

Kaspar Link ist Wirt und Bäcker im alten Wirtshaus "Zum Goldenen Engel" in der heutigen Hauptstraße 16.

 1831

Georg Kohmann, Schullehrer in Weisendorf, gibt den Bau eines 2-stöckigen Wohnhauses bei Maurermeister A. Schmerler in Auftrag. Dieses Haus direkt an der Hauptstraße mit der Hausnummer 24 ist bis heute Domizil des - erst spaeter so benannten - "Goldnen Engel".

1832

 Weiterverkauf des Hauses an den Weisendorfer jüdischen Buerger David Marx Kaufmann für 336 Gulden.

1838

David Marx Kaufmann erwirbt für 950 Gulden aus dem Nachlass des verstorbenen Georg Kohmann das restliche Anwesen mit Nebengebäuden, von denen das heutige rote Backsteingebaeude die Nr. 26 trägt.

Weiterlesen: Chronik
 

.

Goldner Engel

Hauptstr. 24
91085 Weisendorf

Tel. 09135 - 73 66 299
FAX 09135 - 73 66 297

Sonntagskarte

Tages-Karte

Schul- & Kitaverpflegung

Wir beliefern Schulen & Kindergärten, für Wünsche, Fragen & Anregungen stehen wir gerne für Sie bereit unter Tel.: 09135-7366299

Terminkalender

July 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher

Heute13
Gestern21
Woche163
Monat637
Insgesamt52496

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Engel-Wetter